Drucken | Kontakt | TU Wien
Home >> Studien >> Raumplanung und Raumordnung
nach oben zum seitenanfang
Ansicht:Liste | Durchblättern

Raumplanung und Raumordnung

Allgemein

Allgemein Icon

Bei Raumplanung handelt es sich um eine fachübergreifende Planungswissenschaft bei der der Einsatz von Instrumenten und Methoden zur Beeinflussung räumlicher Bedingungen dahingehend geplant wird, die verschiedenen Nutzungsansprüche aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik möglichst effektiv und effizient zu realisieren.

Dabei geht es um qualitätsvolle räumliche Gestaltung ebenso wie um technische Funktionalität, wirtschaftliche Effizienz, ökologische Verträglichkeit und soziale Ausgewogenheit bisheriger Nutzungen und neuer Vorhaben.

Die Aufgaben der Raumplanung und Raumordnung bestehen im Entwickeln und Koordinieren von Konzepten, Plänen, Programmen und Maßnahmen sowie in der Anwendung von Instrumenten auf verschiedenen Maßstabsebenen. 

Berufsbild

Beruf Icon

Primär kann man mit einem absolvierten Studium der Raumplanung in den folgenden Berufsfeldern tätig werden:

  • IngenieurkonsulentIn für Raumplanung (Berufsberechtigung für Raumplanung als Ausübung eines freien Berufes, InhaberIn des Rechts zur Beurkundung planerischer Sachverhalte)

  • Beamte/r oder Angestellte/r von öffentlichen Institutionen (Gebietskörperschaften, Kammern, Fonds, Bildungs- und Forschungseinrichtungen)

  • InhaberIn eines Technischen Fachbüros für Raumplanung (gewerberechtliche Berufsberechtigung)

  • Angestellte/r von Ziviltechnikern bzw. Ziviltechnikerinnen, Planungsbüros und sonstigen Firmen (Entwicklungsgesellschaften, Wirtschaftsparks u. dgl.) sowie von Nicht-Regierungsorganisationen bzw. gemeinnützigen Einrichtungen

  • Auf Basis von projektbezogenen Werkverträgen oder von verwandten Vertragsformen im Übergangsbereich zwischen selbständiger und unselbständiger Tätigkeiten wirkende RaumplanerInnen. 

Impressionen

Impressionen Icon

Die meisten Lehrveranstaltungen für Architektur und Raumplanung finden im Hauptgebäude der TU Wien, Karlsplatz 13, statt. Weitere Orte, die Studierende während des Studiums stark frequentieren:

  • Archlab: Architekten und Architektinnen arbeiten mit spezieller - im Normalfall kommerzieller - Software und benötigen für ihre Arbeit meist spezielle Instrumente und Werkzeuge. Im Archlab kann gescannt, gedruckt und geplottet werden, es gibt CAD- und Grafikprogramme, sowie Architektursoftware-Kurse.

  • Zeichensäle
    Für Studierende gibt es die Möglichkeit Räumlichkeiten im Arsenal im 3.Bezirk als Dauerarbeitsplätze für das Studium zu nutzen.

  • Fachschaft: Die Fachschaft Raumplanung ist das Kommunikationszentrum für Raumplanungsstudierende. Hier findest du engagierte Studierende, mit denen du Interessen und Erfahrungen austauschen kannst.

  • Modellbauwerkstatt: Die Abteilung für 3-dimensionales Gestalten und Modellbau bietet den Studierenden eine Modellbauwerkstatt an. Diese ist mit allen Werkzeugen, die man sich für den Modellbau wünschen kann, ausgerüstet (neuerdings auch ein 3D Plotter) 

Fachschaft
Fachschaft
Operngasse

Voraussetzungen

Vorraussetzungen Icon

An der TU Wien gibt es derzeit KEINE Aufnahmeverfahren!
Alle Informationen zur Zulassung finden Sie auf der Seite der Studien- und Prüfungsabteilung.
Alles rund um Aufnahmeverfahren in Österreich finden Sie unter www.studienbeginn.at.

Mitbringen sollte man auf jeden Fall eine Bereitschaft zur Teamarbeit und zur Kommunikation, da sich die Arbeit im Bereich der Raumplanung durch ihren fachübergreifenden Charakter meist in interdisziplinären Gruppen abspielt. Ansonsten sollte auf jeden Fall ein ausgeprägtes Interesse an den Inhalten (siehe Inhalte) der Raumplanung vorhanden sein. 

Wussten Sie, dass...

Facts Icon
die TU Wien mit rund 10.000 Räumen über eine Gesamtfläche von ca. 276.000 Quadratmetern verfügt. Die Verteilung auf die wichtigsten Gebäudekomplexe können Sie hier betrachten. 

Inhalt

Inhalt Icon

Das Studium Raumplanung als solches wird in Österreich ausschließlich an der Technischen Universität Wien angeboten.

Raumplanung und Raumordnung

Im Bachelorstudium wird in erster Linie Grundlagenwissen, das methodische Rüstzeug und räumliche Systemzusammenhänge vermittelt.

Die Inhalte kommen dabei aus den Bereichen der Landes-, Regional-, Gemeinde-, Bebauungs- und Städteplanung, aus städtebaulichen sowie naturräumlichen Gestaltungsaufgaben sowie aus der Verkehrssystem- und Infrastrukturplanung.

Im Studium wird des Weiteren großer Wert auf die Absolvierung von praxisnahen Projekten zu aktuellen Themenstellungen in Teamarbeit gelegt. 

Studienplan des Bachelorstudiums

Fach, Typ

Hinweis

Diese Lehrveranstaltung wird mehrfach angeboten: Die folgenden Informationen stammen von der fett markieren Lehrveranstaltung

Ziele der Lehrveranstaltung

Ziele

Inhalt der Lehrveranstaltung

Der Inhalt

Masterstudien

Masterstudien Icon

Das Masterstudium vertieft die Inhalte des Bachelorstudiums.

Masterstudium Raumplanung und Raumordnung

Inhalte sind unter anderem nachhaltige Regional- und Stadtentwicklung, Stadt- und Regionalökonomie, Planungstheorie, Landscape Planning, soziale Ungleichheit, Segregation und Integration und vieles mehr.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, aus einem breiten Angebot von spezifischen Modulen zu wählen und eine individuelle thematische Schwerpunktsetzung vorzunehmen. Zahlreiche Exkursionen im In- und Ausland sind integraler Bestandteil der Ausbildung. 

Schlagwörter

Spiel

Spiel Icon

Ampelsteuerung

Ampelsteuerung

Über mehrere Ampeln wird der Verkehr gesteuert um zu verhindern, dass Autos zusammenstoßen.

Jetzt spielen

Dialog

Dialog Icon

Peter, 25 Jahre alt und Student der Raumplanung, passt gerade auf seine 7-jährige Nichte Marie auf.

Marie:Peter, was machst du eigentlich auf der Unität?

Peter:Marie, das heißt Universität!

Marie:Universum? Sind da nicht der Mond und die Planeten und so...?

Peter:Ja, Marie, das ist richtig. Im Universum gibt es unsere Sonne, die von der Erde umkreist wird, und den Mond, der um unsere Erde kreist, und ganz viele andere Sonnensysteme und Planeten. Du musst dir das ganze wie einen großen Raum vorstellen, so wie das Zimmer, und alle Planeten schwirren darin herum.

Marie:Hm, und was hat das mit der Universität zu tun?

Peter:Nun ja, man kann an der Universität auch viel über die Planeten lernen... Aber ich studiere Raumplanung und Raumordnung!

Marie:Das heißt, du machst Ordnung unter den ganzen Planeten? Sind die durcheinander gekommen?

Peter:Nein, Marie, du musst dir das so vorstellen: das Universum ist der ganz große Raum, und darin gibt es viele weitere kleine und noch kleinere Räume...

Marie:Aha!

Peter:Auf unserer Erde gibt es ganz viele Städte und Dörfer, die durch Straßen verbunden sind.

Marie:Und du baust die Häuser und die Straßen?

Peter:Nein, das macht der Architekt. Raumplaner entwerfen zum Beispiel Städte, sie überlegen sich, wo man am besten Häuser hin baut, wo Schulen sein sollen, Büros, Supermärkte...

Marie:Das ist ja wie Lego spielen!

Peter:Ja, so in etwa, nur spannender, weil echte Menschen in den Städten leben. Und die Städte selbst sind auch wie Menschen: sie verändern sich, sie bewegen sich, ... Städteplaner helfen mit, dass eine Stadt nicht chaotisch wächst und immer größer wird, sondern dass die Menschen in ihren Wohnvierteln alles finden, was sie brauchen, dass sie dort wohnen, arbeiten und leben können.

Marie:Wollen die Menschen denn nicht mit dem Bus in die Arbeit fahren, so wie ich in die Schule?

Peter:Wenn viele Menschen jeden Tag weite Strecken fahren müssen, ist das ein Problem für die Stadt, weil zu viel Verkehr die Straßen verstopft. In China dürfen z.B. nicht alle Autos jeden Tag fahren, sondern täglich abwechselnd jene mit geraden Nummernschildern und jene mit ungeraden. Diese Idee hat sich ein Stadtplaner ausgedacht.

Marie:Und du darfst dann solche Dinge entscheiden?

Peter:Ja, auch... Stadtplaner sind sehr wichtig, weil sie versuchen müssen, die verschiedenen Interessen der Menschen zu vereinen: die der Industrie, der Familien, der Handelstreibenden, uvm. Jede Gruppe hat andere Vorstellungen davon, wie eine Stadt gestaltet sein soll. Die verschiedenen Interessen zu berücksichtigen und eine Stadt so zu planen, dass alle diese unterschiedlichen Menschen dort gut zusammen leben können, ist eine spannende Herausforderung, die weit über Berechnungen oder Legosteine hinausgeht.

Marie:Stadtplaner sind dann so ein bisschen wie Gott, oder? Man muss schauen, dass sich alle vertragen und die Welt nicht untergeht...

Peter:Ja, vielleicht ist es ein wenig wie Gott spielen ;-)

Marie:Gott hat ja auch das Universum erschaffen, nicht wahr?

Peter:Ja, manche glauben, dass es so war. Aber Stadtplaner bleiben mit beiden Beinen fest auf der Erde, hier gibt es genug für sie zu tun.

Marie:Das klingt cool! Wenn ich groß bin, will ich auch Raumplanerin werden und dann plan ich mein eigenes Spielzeugland, nur für Kinder!   

Links

Links Icon

Weitere Informationen zum Thema Raumplanung gibt es hier: 

  • Fachschaft

    Weitere Informationen für Studierende und StudienanfängerInnen gibt es bei der Fachschaft Raumplanung. 

  • Fakultät

    Alles zu Raumplanung an der TU Wien auch bei der Fakultät für Architektur und Raumplanung. 

  • Department für Raumentwicklung

    Mehr zu den Fach- und Arbeitsbereichen der Raumplanung. 

Was nun?

Wie melde ich mich an Icon

Sie interessieren sich für ein Studium der Raumplanung und Raumordnung an der TU Wien? Sollten Sie noch offene Fragen haben, beraten Sie die StudierendenvertreterInnen der Fachschaft Raumplanung gerne.

Details über die Inskription, die ersten Schritte danach und wo die TU überhaupt zu finden ist, können Sie bei den allgemeinen Informationen nachlesen.  

Sie informierten sich überWeitere Erklärungen zur Statistik
Hier wird angezeigt, für welche Studien Sie sich besonders interessiert haben.

Technische Universität Wien

Karlsplatz 13, 1040 Wien, Österreich
Tel. +43(0)1/58801-0
Fax +43(0)1/58801-41099
Email: pr@tuwien.ac.at

TU Wien auf Facebook

Noch Fragen?

TU Wien auf Twitter

Service will be available again soon.
Wählen Sie die Darstellungsform der Tagcloud. Für Screenreader sollte "barrierefrei" gewählt werden.
Sie haben Javascript in Ihrem Browser deaktiviert (oder Ihr Browser unterstützt kein Javascript). Um die TagCloud betrachten zu können, aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser oder wechseln Sie hier zur TagCloud ohne Javascript.
Keine HTML5 Unterstützung gefunden

Sie können die animierte TagCloud leider nicht betrachten, da der von Ihnen verwendete Browser veraltet ist und keine HTML5 Unterstützung bietet (nähere Informationen zu HTML5 erhalten Sie hier [W3C] und auf Wikipedia).

Um die animierte TagCloud betrachten zu können, empfehlen wir Ihnen eine aktuellere Version Ihres Browsers zu installieren, oder einen anderen Browser zu verwenden. Eine Liste der bekanntesten modernen Browser mit HTML5 Unterstützung finden Sie weiter unten.

Klicken Sie auf eines der Symbole um zur Download Seite des jeweiligen Browsers zu gelangen.