Drucken | Kontakt | TU Wien
Home
nach oben zum seitenanfang

Details

Detailinformation

VO Wassergütewirtschaft


Ziele der Lehrveranstaltung

Das Ziel der Vorlesung ist eine Grundausbildung, die es dem Bauingenieur ermöglicht, seine Aufgaben im Rahmen von Planungsbüros, dem Betrieb von technischen Anlagen, in der Wassergütewirtschaftsverwaltung und bei Ausrüstungsfirmen für technische Anlagen der Wasseraufbereitung und Abwasserreinigung zu erkennen und insbesondere im Masterstudium vertiefen zu können. Es ist dazu die Vermittlung einer neuen Begriffswelt erforderlich, die das Verständnis lebendiger Systeme und die Zusammenarbeit von Bauingenieuren mit Fachleuten aus anderen Disziplinen, wie Chemie, Biologie, Mess- und Regeltechnik, ermöglicht, welche für die Lösung der Probleme der Wassergütewirtschaft entscheidend sind.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung gliedert sich in mehrere Abschnitte: 1.Einführung in die Ziele und Aufgaben der Wassergütewirtschaft (Wechselwirkung zwischen Mensch, Wasser, Gewässer und Flussgebiet, EU Wasserrahmenrichtlinie, nationale Gesetzgebung, die Rolle der naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Methoden, Zusammenhang zwischen Wassermengen- und Wassergütewirtschaft, Flussgebietsbewirtschaftungsplan, Punkt- und diffuse Quellen der Verschmutzung, ) 2. Beschreibung der Qualität von Wasser und Gewässern (Physikalische, chemische, biologische und ökologische Messgrößen, ihre Bedeutung und Interpretation, Probenahme und Probenbehandlung, Überprüfung von Messdaten, Massenbilanzen). Ursachen von Veränderungen der natürlichen Stoffströme durch den Menschen und ihre Auswirkungen auf die Güte der und die biologischen Vorgänge im Gewässer. Verständnis von und einfache Rechenverfahren für wassergütewirtschaftliche Fragestellungen in Grundwasser, Flüssen, Seen und Meeren (Stoffkonzentrationen und -frachten, Fressketten, Eutrophierung, etc.) 3. Wasserver- und Abwasserentsorgung (Bemessung und Errichtung von Wasserversorgungsnetzen und Kanalnetzen, betriebliche Aspekte, Sonderformen und Sonderbauwerke) 4. Verfahren der Wasseraufbereitung und Abwasserreinigung: Anlagenkonzepte, Grundlagen der Funktion, der Bemessung und der konstruktiven Ausbildung der einzelnen technischen Anlagenteile. Mechanische Reinigungsverfahren: Siebe, Rechen, Sandfang, Absetzbecken, Flotation, Fällung, Flockung, Sandfilter Gasaustausch, Membrantechnik, Entkeimungsverfahren Biologische Abwasserreinigungsverfahren: Pflanzenkläranlagen, Abwasserteiche, Tropfkörper, Tauchkörper, Biofilter, Belebungsverfahren, Membranbelebungsverfahren, Schlammbehandlung und Entsorgung. Wassergütewirtschaft




zurück zur letzten Lehrveranstaltungweiter zur nächsten Lehrveranstaltung
Sie informierten sich überWeitere Erklärungen zur Statistik
Hier wird angezeigt, für welche Studien Sie sich besonders interessiert haben.

Technische Universität Wien

Karlsplatz 13, 1040 Wien, Österreich
Tel. +43(0)1/58801-0
Fax +43(0)1/58801-41099
Email: pr@tuwien.ac.at

TU Wien auf Facebook

Noch Fragen?

TU Wien auf Twitter

Service will be available again soon.
Wählen Sie die Darstellungsform der Tagcloud. Für Screenreader sollte "barrierefrei" gewählt werden.
Sie haben Javascript in Ihrem Browser deaktiviert (oder Ihr Browser unterstützt kein Javascript). Um die TagCloud betrachten zu können, aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser oder wechseln Sie hier zur TagCloud ohne Javascript.
Keine HTML5 Unterstützung gefunden

Sie können die animierte TagCloud leider nicht betrachten, da der von Ihnen verwendete Browser veraltet ist und keine HTML5 Unterstützung bietet (nähere Informationen zu HTML5 erhalten Sie hier [W3C] und auf Wikipedia).

Um die animierte TagCloud betrachten zu können, empfehlen wir Ihnen eine aktuellere Version Ihres Browsers zu installieren, oder einen anderen Browser zu verwenden. Eine Liste der bekanntesten modernen Browser mit HTML5 Unterstützung finden Sie weiter unten.

Klicken Sie auf eines der Symbole um zur Download Seite des jeweiligen Browsers zu gelangen.