Drucken | Kontakt | TU Wien
Home
nach oben zum seitenanfang

Details

Detailinformation

VU Zeichnen und visuelle Sprachen (Teil 1)


Ziele der Lehrveranstaltung

Sensibilisierung der (visuellen) Wahrnehmung und Schärfung des Beobachtungsvermögens ("schauen lernen"): Erkennen von Maß- und Proportionsbeziehungen - Erfassen von formalen Strukturen und (differenzierten) räumlichen Sachverhalten - Erweiterung und Stärkung der individuellen Vorstellungskraft - Verstehen der Gesetzmäßigkeiten bei der Übertragung eines räumlichen Sachverhaltes in eine zweidimensionales Abbildung Erlernen von grundsätzlichen zeichnerischen und anderen bildgenerierenden Fertigkeiten, wobei über die reine Abbildungsfunktion hinaus auch die Entwicklung und Darstellung eigener räumlicher Ideen angeregt werden soll: Perspektivskizze - Aktzeichnung - Fotografie - Collage / Montage. Erproben diverser Möglichkeiten der Freihanddarstellung: nach dem Motiv (Abstraktion) - aus der Erinnerung (Rezeption) - aus der Vorstellung (Imagination) Selbsttätige Auseinandersetzung mit einem heterogenen Spektrum von zweidimensionalen Darstellungsmitteln und -techniken (Zeichnung, Malerei, Collage, Fotografie) - mit architekturrelevanten Umsetzungsmethoden (Selektion, Reduktion, geometr. Gesetzmäßigkeiten) - mit subjektiven Aspekten (Ausdruck, persönliche Handschrift)

Inhalt der Lehrveranstaltung

Das Beobachtungsstudium ist orientiert an den drei unmittelbar architekturrelevanten Größen Mensch-Objekt-Raum: Zeichnerische und/oder malerische Freihanddarstellung, Aktzeichnen, perspektivisch korrekte Umsetzung von konkreten (räumlichen) Sachverhalten in unterschiedlichen visuellen Sprachen. (Künstlerische) Fotoarbeit und Collage-Projekt bieten Raum für kreative Interpretationen und individuelle Ausdruckskraft. Im Vordergrund stehen praktisch-selbsttätig zu erarbeitende Inhalte, die im Übungsbetrieb vor Ort schwerpunktmäßig in Theorie und Praxis vermittelt werden. Mit der die Übungen begleitenden Vorlesungsreihe werden themenrelevante theoretisch-wissenschaftliche sowie exemplarisch-kunstspezifische Bezüge und Querverbindungen hergestellt.




zurück zur letzten Lehrveranstaltungweiter zur nächsten Lehrveranstaltung
Sie informierten sich überWeitere Erklärungen zur Statistik
Hier wird angezeigt, für welche Studien Sie sich besonders interessiert haben.

Technische Universität Wien

Karlsplatz 13, 1040 Wien, Österreich
Tel. +43(0)1/58801-0
Fax +43(0)1/58801-41099
Email: pr@tuwien.ac.at

TU Wien auf Facebook

Noch Fragen?

TU Wien auf Twitter

Service will be available again soon.
Wählen Sie die Darstellungsform der Tagcloud. Für Screenreader sollte "barrierefrei" gewählt werden.
Sie haben Javascript in Ihrem Browser deaktiviert (oder Ihr Browser unterstützt kein Javascript). Um die TagCloud betrachten zu können, aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser oder wechseln Sie hier zur TagCloud ohne Javascript.
Keine HTML5 Unterstützung gefunden

Sie können die animierte TagCloud leider nicht betrachten, da der von Ihnen verwendete Browser veraltet ist und keine HTML5 Unterstützung bietet (nähere Informationen zu HTML5 erhalten Sie hier [W3C] und auf Wikipedia).

Um die animierte TagCloud betrachten zu können, empfehlen wir Ihnen eine aktuellere Version Ihres Browsers zu installieren, oder einen anderen Browser zu verwenden. Eine Liste der bekanntesten modernen Browser mit HTML5 Unterstützung finden Sie weiter unten.

Klicken Sie auf eines der Symbole um zur Download Seite des jeweiligen Browsers zu gelangen.